Informationsportal zur privaten Pflegezusatzversicherung

Deutsche Familienversicherung Tarif PZV

Tarif PZV der Deutschen Familienversicherung

Von Finanztest im Mai 2013 mit der Note „Sehr Gut“ bewertet!

Die Deutsche Familienversicherung liegt mit dem Tarif PZV voll im Trend und erfüllt nach Ansicht der Experten von Finanztest alle wichtigen Vorgaben, die ein Verbraucher von einer guten Pflegetagegeldversicherung erwarten kann. Als logische Konsequenz wurde der Tarif PZV im Testbericht 2013 von Finanztest mit dem Testsiegel „Sehr Gut“ ausgezeichnet.

Die Deutsche Familienversicherung überzeugt vor allem mit einem sehr flexiblen Tarifwerk und vielen Variationsmöglichkeiten. Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss“ können die Tagegelder für die Pflegestufen 0 bis III individuell bestimmt werden. Im Vergleich zu einem starren Tarifwerk können so vor allem für die wichtigen Pflegestufen I und II mit ausreichend hohen Tagegeldern abgesichert werden.

Eine Beitragsfreistellung sowie eine Versicherungsdynamik bis zum Eintritt des Leistungsfalles bietet die Deutsche Familienversicherung im Tarif PZV obligatorisch ohne Mehrbeitrag an. Wird eine Leistungsdynamik nach Eintritt der Pflegebedürftigkeit gewünscht, so kann diese genauso wie auch Einmalleistungen gegen einen Mehrbeitrag mitversichert werden.

Für Kunden die Flexibilität suche, bietet die Deutsche Familienversicherung mit dem Tarif PZV eine sehr gute und preiswerte Pflegezusatzversicherung und wurde zu recht mit der Bestnote „Sehr Gut“ von Finanztest ausgezeichnet. Wir können den Tarif PZV uneingeschränkt empfehlen. Doch sehen Sie selbst!

 

Leistungsübersicht zum Tarif PZV der Deutsche Familienversicherung:

Qualitätsbewertung der Tarife
Die Bewertung der Leistungsmerkmale (LS) dieses Tarifes erfolgt durch ein Ampelsystem.
= LS top erfüllt   = LS durchschnittlich erfüllt   = LS unterdurchschnittlich erfüllt.

Leistung bei Pflege durch Laien

Ja

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
Der Tarif sieht keine Zweckbindung des monatlichen Pflegegeldes vor.

Pflegestufe 0 mitversichert

Ja

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
1.4  Was ist unter Demenz zu verstehen?
Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungsbilder, die mit einem Verlust der geistigen Funktionen wie Denken, Erinnern, Orientierung und Verknüpfen von Denkinhalten  einhergehen  und  die  dazu  führen,  dass  alltägliche  Aktivitäten nicht mehr eigenständig durchgeführt werden können. Dazu zählen die Alzheimer-Demenz und weitere Demenzformen. Der Begriff Demenz ist international im ICD 10 (Internationale Klassifikation der Krankheiten, 10. Revision) einheitlich definiert. Demenz oder ein demenzbedingtes Verhalten bzw. Unterlassen im Sinne dieser Versicherungsbedingungen liegt vor, wenn diese als Ursache für die Einschränkung der Alltagskompetenz durch einen Gutachter des medizinischen Dienstes Ihrer Krankenversicherung im Pflegegutachten festgestellt wurde.

Beitragsfrei im Leistungsfall

ab
Pflegestufe I

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
14.  Wann werden Sie von der Bezahlung der Versicherungsbeiträge befreit?
Wir befreien Sie unter Aufrechterhaltung des Versicherungsschutzes auf Antrag von Ihrer Verpflichtung, die laufenden Versicherungsbeiträge für die PZV zu entrichten, wenn der Versicherungsfall eintritt oder Sie während der Laufzeit des Vertrages arbeitslos oder arbeitsunfähig werden. Die Beitragsbefreiung bezieht sich im Versicherungsfall nur auf künftig fällig werdende Beiträge, nicht  jedoch auf bereits gezahlte Beiträge, soweit nichts anderes mit Ihnen vereinbart wurde.

Leistungsdynamik
(bis zum Leistungsfall)

Ja
eingeschränkt

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
16.2  Versicherungsdynamik
Im Rahmen der Versicherungsdynamik erhöhen wir bis zum erstmaligen Eintritt des Leistungsfalles das vereinbarte Pflegegeld ohne Gesundheitsprüfung alle drei Jahre in der höchsten bei uns versicherten Pflegestufe um 5 %, aufgerundet auf volle Euro. Die niedrigeren bei uns versicherten Pflegestufen werden im Verhältnis anteilig erhöht.
Voraussetzung für eine Teilnahme an der Versicherungsdynamik ist, dass
  -  Sie ihr nicht innerhalb eines Monats nach Wirksamwerden des neuen Beitrags widersprechen,
  -  Sie das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, es sei denn, Sie haben zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Versicherungsdynamik unmittelbar davor drei ununterbrochene Erhöhungen im Rahmen der Versicherungsdynamik mitgemacht.

Wollen Sie an einer Beitragserhöhung im Rahmen der Versicherungsdynamik aus persönlichen oder wirtschaftlichen Gründen nicht teilnehmen, haben Sie die Möglichkeit, diese auszusetzen. Setzen Sie jedoch zweimal nacheinander bei der Erhöhung aus, behalten wir uns bei der Wiederaufnahme der Versicherungsdynamik eine Gesundheitsprüfung vor.

Gesundheitsfragen

2 Fragen

Gesundheitsfragen der DFV - Tarif PZV

  1. Erkrankungen des Nerven-Systems, Gerhirns, der Netzhaut oder des Sehnervs
    Alzheimer, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Aneurysma, Apallisches Syndrom, Autismus, Chorea Huntington, Creutzfeldt-Jakob, Demenz, Epilepsie, Gehirnblutung, Kinderlähmung, Koma, Lähmungen, Makuladegeneration, Multiple Sklerose, Netzhautablösung sowie Schädigung des Sehnervs, Neuropathie, Parkinson, Pick-Krankheit, psychische Erkrankungen und Verhaltensstörungen, Querschnittlähmung, Rückenmarkkrankheiten, Schädel-Hirn-Trauma, Schädigung oder Erkrankung des Gehirns oder des Nervensystems, Schlaganfall, Subarachnoidalblutung, Suchterkrankungen, zerebrale Durchblutungsstörungen, zerebrovaskuläre Krankheiten.
    Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Nieren oder der Leber
    Aortenaneurysma, Aorteninsuffizienz, arterielle Verschlusskrankheit, Arterienverkalkung, Embolien, Hämophilie (Bluterkrankheit), Herzerkrankungen, Herzinfarkt, Lebererkrankungen, Nierenfunktionsstörungen.
    Erkrankungen der inneren Organe sowie Stoffwechselerkrankungen
    Anämien, Asthma bronchiale, Diabetes mellitus (Zucker), Erkrankungen und Funktionsstörungen der Lunge, HIV-Infektion, Immundefekte, Mukoviszidose, Organ- oder Gewebetransplantation, Sarkoidose.
    Erkrankungen der Knochen, der Gelenke oder des Bewegungsapparates
    Arm- und Beinamputationen, Morbus Bechterew, Osteoporose, Polyarthritis, rheumatische Erkrankungen, sklerotische Erkrankungen, subdurale Hämatome.
    Krebserkrankungen
    oder haben Sie jemals einen Antrag auf Feststellung von Pflegebedürftigkeit, Berufs-, Dienst- oder Erwerbsunfähigkeit oder einer Behinderung mit einem Grad von mehr als 50% gestellt?
  2. Ab dem 65. Lebensjahr: 
    Tragen Sie Körperersatzstücke (z.B. Knie-, Schulter-, Hüftgelenk- oder Beinprothese) oder einen Herzschrittmacher, Gefäßstützen (Stent) oder einen Bypass?
    Benötigen Sie beim Aufstehen aus einem Stuhl oder Bett, beim An- oder Auskleiden, beim Essen oder Zubereiten der Mahlzeiten, beim Gehen oder Treppensteigen Hilfe anderer Personen oder benutzen Sie Hilfsmittel wie z.B. Gehhilfen, Unterarmstützen, Treppenlifte, Rollator oder Rollstuhl?)
    Sind Sie aufgrund von Arthrose, Inkontinenz, grauer Star, Tumorerkrankungen, Gedächtnisstörungen, Durchblutungsstörungen des Gehirns, Demenz zurzeit in ärztlicher Behandlung oder sind ärztliche Behandlungen angeraten bzw. vorgesehen?

Verzicht auf Wartezeit

Ja

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
4.  Wann leisten wir?
Wir leisten, wenn der Versicherungsfall während der Vertragslaufzeit eingetreten ist und frühestens ab dem Tag, an dem dieser gemäß Nr. 3 festgestellt wurde. Soweit der Versicherungsfall eingetreten und von uns festgestellt wurde, leisten wir unmittelbar, unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 48 Stunden, soweit keine Wartezeiten vereinbart und im Versicherungsschein dokumentiert sind.

Maximales
Tagegeld in €

30€, 50€
75€, 100€

30 € in der Pflegestufe 0
50 € in der Pflegestufe I
75 € in der Pflegestufe II
100 € in der Pflegestufe III

Höchstes Aufnahmealter

75. Lebensjahr

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
Die versicherte Person darf nicht älter als 75 Jahre sein.

Einmalige Pauschalleistung

Ja (als Zusatz)

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
Die Deutsche Familienversicherung bietet eine Sofortleistung bis zu einmalig 10.000 Euro gegen einen monatlichen Zusatzbeitrag an.

Vertragslaufzeit

täglich kündbar

DFV - Tarif PZV - Tarifbedingungen
15. Wie lange läuft der Vertrag über die PZV und wann endet er?
15.1 Der Vertrag über eine PZV wird, soweit nichts anderes mit Ihnen vereinbart wurde oder soweit nachstehend nichts anderes gilt, auf unbestimmte Zeit geschlossen. Als Versicherungsperiode gilt in diesem Fall ein Monat.
15.2 Bei einem auf unbestimmte Zeit geschlossenen Vertrag haben Sie das Recht, den Vertrag täglich zu kündigen. Machen Sie davon Gebrauch, verlieren Sie Ihren Versicherungsschutz. Wenn Sie sich wieder versichern lassen wollen, ist eine erneute Gesundheitsprüfung notwendig und der neue Versicherungsbeitrag errechnet sich nach dem dann maßgeblichen Eintrittsalter. Für die Kündigung ist der von Ihnen angegebene Zeitpunkt, frühestens der Zugang Ihrer Kündigungserklärung bei uns maßgeblich.

Tarifbedingungen

download

Kundenbroschüre

download

 

Individuellen Beitrag ermitteln und Angebot anfordern:

Antragsunterlagen anfordern!

Möchten Sie den Tarif PZV der Deutsche Familienversicherung mit anderen Tarifen online vergleichen, gelangen Sie hier zum ausführlichen Online-Vergleich.

 

Hintergrundinformationen zur Deutsche Familienversicherung

Deutsche Familienversicherung

Die Deutsche Familienversicherung ist ein sehr junges, sehr innovatives Versicherungsunternehmen. Zum 01. Januar 2007 wurde die Geschäftstätigkeit in Frankfurt aufgenommen. Laut der aktuellen Unternehmensvorstellung (siehe hier) der Deutschen Familienversicherung werden derzeit 120 Mitarbeiter beschäftigt.

Durch die innovative und kundenfreundliche Produktkonzeption ist das Unternehmen hervorragend aufgestellt und konnte seit Gründung im Jahr 2013 ein sehr starkes Wachstum der gebuchten Nettoprämien verzeichnen.

Besonderen Focus legt die Deutsche Familienversicherung dabei auf die Pflegetagegeldversicherung und konnte sich durch die umfassenden Leistungen eine gute Marktposition in der Vermittlung von Pflegezusatzversicherungsprodukten erarbeiten. Zuletzt bestätigte dies die Fachzeitschrift Finanztest in der Ausgabe 05/2013 mit der Note „Sehr Gut“.