Deutschlands beste Tarife im direkten Vergleich

Markus Köhler

07152 61 44 22

Rufen Sie uns an: Mo - Fr, 9 - 19 Uhr

Wählen Sie aus Top-Anbietern Ihre

Pflege­tagegeld­versicherung

Geburtsdatum eingeben und Tarif-Ergebnisse sofort online vergleichen

Pflege­tagegeld­Best (PZTB03) der Allianz Kranken­versicherung

Überzeugende Leistungen und gute Zusatz­bau­steine zu einem fairen Preis

Der Tarif PZTB03 der Allianz Krankenversicherung konnte sich im Jahr 2015 im großen Test zur Pflegetagegeldversicherung der Fachzeitschrift Finanztest auf einem guten 3. Platz hinter den beiden Testsiegern (Württembergische Tarif PTPU - Note 1,2 und HanseMerkur Tarif PA - Note 1,4) platzieren.

Mit dem Qualitätsurteil „GUT“ und der Gesamtnote 1,6 war der Abstand zu den beiden anderen Tarifen denkbar knapp. Einzig der etwas höhere Beitrag verhinderte einen noch besseren Platz im Ranking.

Der Tarif im Detail

Als starrer Tarif konzipiert, überzeugt der PflegetagegeldBest (PZTB03) durch die im Marktvergleich höheren Leistungen in den ambulanten Pflegestufen. Mit 30% für die Pflegestufe 0 und I sowie 60% für die Pflegestufe 2 bietet die Allianz Krankenversicherung gerade in den häufigsten begutachteten Pflegestufen ein gutes Leistungsniveau. Mit dem optionalen Zusatzbaustein PZTA03 ist es sogar möglich, die Leistungen für die Pflegestufe I und II auf 100% zu erhöhen. Eine Möglichkeit, die man sonst nur von flexiblen Tarifwerken kennt.

Ist eine vollstationäre Pflege notwendig, leistet der Tarif PZTB03 für alle Pflegestufen 100%. In Kombination mit dem oben genannten Zusatzbaustein PZTA03 ist es bei der Allianz Krankenversicherung möglich, für alle Pflegestufen, egal ob ambulante oder stationäre Pflege notwendig ist, die gleiche Leistung abzusichern.

Wünscht der Versicherungsnehmer bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit eine Einmalleistung, so kann diese ebenfalls durch einen optionalen Zusatzbaustein bis zu einem Betrag von einmalig 15.000 Euro hinzuversichert werden.

Kritik­punkte

Einzig, dass die Beitragsbefreiung im Pflegefall erst ab der Pflegestufe III greift und dass die Prämie im Vergleich zu einigen Mitbewerbern etwas höher ist, kann man als negative Punkte in diesem Tarifwerk finden.

Leistungsübersicht zum Tarif PZT B03 der Allianz:

Qualitätsbewertung der Tarife
Die Bewertung der Leistungsmerkmale (LS) dieses Tarifes erfolgt durch ein Ampelsystem.
= LS top erfüllt   = LS durchschnittlich erfüllt   = LS unterdurchschnittlich erfüllt.

Leistung bei Pflege durch Laien

Ja

Die häusliche Pflege kann auch durch eine Pflegeperson erbracht werden. Pflegepersonen sind Personen, die nicht erwerbsmäßig einen Pflegebedürftigen pflegen (Familienangehörige, Freunde, Nachbarn und sonstige ehrenamtliche Helfer). (siehe Punkt 2.2.1.4. bb der Tarifbedingungen)

Pflegestufe 0 mitversichert

Ja

Wir zahlen das Betreuungsgeld, wenn für die versicherte Person folgende Feststellungen getroffen worden sind:
• Sie hat einen Hilfebedarf im Bereich der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung nach §45a Absatz 1 Nummer 2 Elftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI). Dieser Bedarf erreicht aber nicht das Ausmaß der Pflegestufe I.
• Außerdem hat die versicherte Person eine demenzbedingte Fähigkeitsstörung, geistige Behinderung oder psychische Erkrankung. Sie ist dadurch dauerhaft in ihrer Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt. (siehe Punkt 2.2.2.1 der Tarifbedingungen)

Beitragsfrei im Leistungsfall

ab Pflegegrad 5

Sie müssen keinen Beitrag für die versicherte Person zahlen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 1. Die versicherte Person ist dem Pflegegrad 5 zugeordnet. 2. Für sie besteht außerdem ein Anspruch auf Pflegetagegeld-Zahlung nach diesem Tarif. (siehe Punkt 2.4 der Tarifbedingungen)

Leistungsdynamik
(bis zum Leistungsfall)

10% alle 3 Jahre (70 Lj.)

Solange die versicherte Person noch nicht 70 Jahre alt ist, erhöhen wir planmäßig den für sie versicherten Tagessatz wie folgt: alle 36 Monate um 10%, jedoch um mindestens 5 Euro. Wenn Sie 3 aufeinander folgenden planmäßigen Erhöhungen des Tagessatzes widersprechen, erlischt insoweit das Recht auf Teilnahme an zukünftigen planmäßigen Erhöhungen des Tagessatzes. (siehe Punkt 2.5 der Tarifbedingungen)

Gesundheitsfragen

5 Fragen

Gesundheitsfragen der Allianz - Tarif PZTB03

  1. Besteht oder bestand bei Ihnen eine volle Erwerbsminderung / Pflegebedürftigkeit oder wurde eine Pflegestufe / ein Pflegegrad beantragt? Oder brauchen Sie wegen körperlicher oder gesitiger Einschränkungen Hilfe oder Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben (z.B. Medikamentengabe)
  2. Besteht oder bestand bei Ihnen in den letzten 5 Jahren eine der folgenden Erkrankungen?
    a) Alkohol- oder Drogenabhängigkeit, ALS (amyotrophe Lateralsklerose), Alzheimer, Amputation außer Unfallfolgen, Bewegungskoordinations- störungen (Ataxien), Chorea Huntington, Demenz, Dialyse, Down-Syndrom (Trisomie 21), HIV-Infektion, Multiple Sklerose (MS), Muskeldystrophie, Organtransplantation, Parkinson, Schizophrenie, Wachkoma
    b) Bluter (Hämophilie), chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Diabetes, Hepatitis B/C, Herzinfarkt, Hirnfunktionsstörunng, Hirnblutung, Krebs, Lähmungen mit Bewegungseinschränkung, Myasthenia gravis, Rheuma, Schlaganfall
  3. Besteht oder bestand in den letzten 12 Monaten eine der folgenden Erkrankungen oder waren Sie wegen dieser in Kontrolle/Nachsorge oder Behandlung (z.B. Medikamente)? Vorsorgeuntersuchungen ohne Befund müssen nicht angegeben werden.
    Arterienverkalkung (Arteriosklerose), Arthritis, Arthrose, Autismus, Bauchspeicheldrüsenerkrankung, Bluthochdruck, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), chronisch offene Wunde (Dekubitus), Epilepsie, Fibromyalgie, Gehirnhautentzündung (Enzephalitis), Gelenkersatz (TEP), Gerinnungsstörung, Gicht, Herzfehler, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörung, Herzschrittmacher, Wasserkopf (Hydrozephalus), Koronare Herzerkrankung (KHK), Krebs, Leberzirrhose, Mukoviszidose (zystische Fibrose), Nierenfunktionsstörung, Osteoporose, psychische Erkrankungen, Schlafapnoe-Syndrom
  4. Ab dem 60. Lebensjahr:
    Nehmen Sie regelmäßig mehr als 2 Medikamente ein und/oder bestehen bei Ihnen mehr als 2 chronische Erkrankungen (nicht anzugeben sind Erkrankungen aus Frage 2 und 3)
  5. Größe und Gewicht

Verzicht auf Wartezeit

Ja

Die Wartezeit nach Ziffer 1.1.4 der Allgemeinen Regelungen zum Baustein entfällt. (siehe Punkt 2.2.3.2 der Tarifbedingungen)

Maximales
Tagegeld in €

150 €

Höchstes Aufnahmealter

69. Lebensjahr

Einmalige Pauschalleistung

Nein

Vertragslaufzeit

mind. 1 Jahr

Sie können den Baustein zum Ende eines jeden Versicherungsjahrs mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. (siehe Punkt 1.9.3 der Allgemeine Regelungen)

 

Individuellen Beitrag ermitteln und Angebot anfordern

Testsieger

Möchten Sie den Tarif PZT B03 der Allianz mit anderen Tarifen online vergleichen?
Dann gelangen Sie hier zum ausführlichen Online-Vergleich:

Jetzt vergleichen

Alternativ können Sie hier die Antragsunterlagen für den Tarif PZT B03 direkt anfordern.

Hinter­grund­informationen zur Allianz

Die Allianz Deutschland AG gehört zu den größten Versicherungsunternehmen weltweit. Ein Umsatzvolumen von 32,1 Milliarden Euro im Jahr 2014, knapp 30.000 Mitarbeitern, rund 20 Millionen Kunden und beste internationale Bewertungen sprechen für sich.

Der Geschäftsbereich Krankenversicherung innerhalb der Allianz Deutschland AG konnte im Jahr 2014 Beitragseinnahmen in Höhe von 3,24 Milliarden Euro ausweisen. Im Bereich der privaten Krankenversicherung ist die Allianz aktuell das drittgrößte Versicherungsunternehmen.