Informationsportal zur privaten Pflegezusatzversicherung

Pflege- und Versicherungsnews

Bericht zur Pflegeversicherung ist online!

Eingetragen am 16.01.2012 um 22:41

Seit dem 13. Januar 2012 kann man den Bericht zur Pflegeversicherung für die Jahre 2007 bis 2010 auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit abrufen.

Im Dezember hatte das Gesundheitsministerium in einer Pressemitteilung angekündigt, dass der Bericht zur Pflegeversicherung dem Deutschen Bundestag zugeleitet und anschließend veröffentlicht wird.

Unter dem Titel „Bericht der Bundesregierung über die Entwicklung der Pflegeversicherung und den Stand der pflegerischen Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland“ wird nun auf 198 Seiten sehr ausführlich über die Lage der sozialen und privaten Pflegepflichtversicherung informiert.

Anzahl und Struktur der Leistungsempfänger

Sehr interessant ist vor allem Punkt D „Stand der Pflegeversicherung“. Hier erhält man einen sehr guten Überblick über die Anzahl und Struktur der Leistungsempfänger.

So erhielten Ende 2010 rund 1,58 Mio. Pflegebedürftige ambulante und rund 0,71 Mio. stationäre Leistungen. In Summe waren Ende 2010 2,29 Mio. Menschen auf Leistungen aus der sozialen Pflegeversicherung angewiesen.

Und man kann dem Bericht auch entnehmen, welchen Pflegestufen die Betroffenen zugeordnet waren. (siehe nachfolgende Tabelle).

 

ambulant

stationär

Pflegestufe I

967.973 Personen (= 61,3%)

290.759 Personen (= 41,0%)

Pflegestufe II

471.609 Personen (= 29,9%)

279.055 Personen (= 39,3%)

Pflegestufe III

138.262 Personen (= 8,8%)

140.141 Personen (= 19,7%)

Als Härtefälle wurden im ambulanten Bereich 1.918 Personen (= 1,4% der Pflegebedürftigen in Pflegestufe III) und im stationären Bereich 5.531 Personen (= 3,9% der Pflegebedürftigen in Pflegestufe III) anerkannt.

Finanzentwicklung:

Die Finanzen der sozialen Pflegeversicherung werden ebenfalls offengelegt. So standen im Jahr 2010 Einnahmen von 21,78 Mrd. Euro Ausgaben von 21,45 Mrd. gegenüber. Die Pflegeversicherung erzielte einen Überschuss von 0,34 Mrd. Euro.

Ende 2010 betrug der Mittelbestand der Pflegeversicherung immerhin 5,13 Mrd. Euro.

 

Wer Interesse an diesem Bericht hat, kann diesen auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheits kostenfrei als PDF-Datei herunterladen. Folgen Sie einfach dem Link.

 

Zurück zur Nachrichtenübersicht