Informationsportal zur privaten Pflegezusatzversicherung

Pflege- und Versicherungsnews

Bundesregierung wirbt für Pflegeberuf

Eingetragen am 27.03.2012 um 09:52

Mit einem aktuellen Video wirbt die Bundesregierung auf YouTube für den Pflegeberuf. Unter der Überschrift „Pflegen macht glücklich“ geben Pflegende einen kurzen Einblick in Ihren Arbeitsalltag.

Entstanden ist das Video im Rahmen der Aktion „Pflege-Botschafter“ des Gesundheitsministeriums unter der Leitung von Daniel Bahr.

Pflege muss ein gesellschaftspolitisches Thema werden!

Daniel Bahr fordert selbst in dem Video: „Insgesamt muss die Pflege mehr ein gesellschaftspolitisches Thema werden. Viele verdrängen das Thema Pflege, schieben es hinaus, obwohl sie wissen, früher oder später wird es jeden mal in der Familie ereilen mit dem Thema konfrontiert zu sein. Also ich will auch dazu beitragen, dass die Pflege ein Thema wird, nicht nur als Jobperspektive, nicht nur für die Betroffenen sondern insgesamt ein großes Thema in der Öffentlichkeit wird.“

Man kann es sich nur wünschen, dass die von der Bundesregierung gestartete Aktion dazu führen wird, dass sich wieder mehr Personen für den Pflegeberuf interessieren. Denn nach wie vor ist die Bezahlung im Bereich der Pflege sehr gering.

Der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften wird in den nächsten Jahren jedoch stark zunehmen. So wird sich nach Expertenmeinung die Zahl pflegebedürftiger Personen von derzeit 2,4 Millionen Menschen auf über 4 Millionen steigern!

Man kann Daniel Bahr also nur die Daumen drücken, dass er es schafft, dass Thema Pflege in der öffentlichen Diskussion vorantreiben kann, um so vielleicht auch die Attraktivität des Pflegeberufs zu erhöhen.

 

Zurück zur Nachrichtenübersicht