Informationsportal zur privaten Pflegezusatzversicherung

Pflege- und Versicherungsnews

Expertenbeirat beginnt mit der Arbeit.

Eingetragen am 09.03.2012 um 16:37

Der hochkarätig besetzte „Expertenbeirat zur konkreten Ausgestaltung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs hat am 01. März 2012 in Berlin mit der Arbeit begonnen.

So kamen auf Einladung des Bundesgesundheitsministers Daniel Bahr die Mitglieder des Expertenbeirats erstmals zusammen. Der Expertenbeirat setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertreter der maßgeblichen Verbände und Organisationen im Bereich der Pflege, der Länder, des Bundes sowie der Wissenschaft.

Unter der Leitung von Wolfgang Zöller (Patientenbeauftragter der Bundesregierung) und K.-Dieter Voß (ehemaliger Vorstand des GKV-Spitzenverbands) wird der neu formierte Expertenbeirat die Arbeit des alten Beirates fortführen und weiterentwickeln.

So müssen vor allem fachliche und administrative Fragen geklärt werden, die für eine gesetzliche Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs unabdingbar sind.

Daniel Bahr freut sich über den Arbeitsbeginn

Gesundheitsminister Daniel Bahr äußerte sich wie folgt über den Arbeitsbeginn des Expertenbeirats: „Ich freue mich sehr, das heute der hochkarätig besetzte Expertenbeirat seine Arbeit aufnimmt. Wir haben das gemeinsame Ziel, einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff in Deutschland einzuführen. Ich bin zuversichtlich, dass der Beirat die offenen Fragen zügig klären wird. Mein Dank gilt den beiden Vorsitzenden und den Mitgliedern, dass sie sich dieser Aufgabe annehmen. Im Vorgriff auf den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff werden wir mit der aktuellen Pflegereform ab 01. Januar 2013 deutliche Leistungsverbesserungen für demenziell erkrankte Menschen einführen.“

Einen festen Zeitplan zur Umsetzung gibt es noch nicht. Man darf aber davon ausgehen, dass es einige Zeit benötigen ein für alle Parteien tragbares Konzept auszuarbeiten, um das bestehende System umzustellen.

 

Zurück zur Nachrichtenübersicht