Informationsportal zur privaten Pflegezusatzversicherung

Pflege- und Versicherungsnews

Pflegeversicherung erzielt Überschuss!

Eingetragen am 18.04.2012 um 10:06

Für das Jahr 2011 hat die gesetzliche Pflegeversicherung aufgrund der guten Konjunkturlage erneut einen Überschuss von 300 Millionen Euro erzielt.

Der Mittelbestand der gesetzlichen Pflegeversicherung erhöht sich demzufolge ebenfalls um 300 Millionen auf einen aktuellen Stand von 5,43 Milliarden Euro.

Trotz des guten Ergebnisses für das Jahr 2011 ging der Überschuss im Vergleich zum Vorjahr zurück. Denn die Ausgaben stiegen prozentual um 2,3% etwas höher an als die Einnahmen. Die Einnahmen erhöhten sich nur um 2,1%.

So konnte die gesetzliche Pflegeversicherung im Jahr 2011 über Beitragseinnahmen in Höhe von 22,2 Milliarden Euro verfügen. Diesen Einnahmen standen Ausgaben in Höhe von 21,9 Milliarden Euro gegenüber.

Gesundheitsminister Daniel Bahr zeigte sich erfreut über diese positive Entwicklung und geht davon aus, dass die Finanzen der gesetzlichen Pflegeversicherung bis ins Jahr 2015 stabil sind und außer der Beitragsanpassung im Rahmen der Pflegereform erst einmal keine höheren Beiträge zur Diskussion stünden.

Einnahmen- / Ausgabenentwicklung der Pflegeversicherung seit 2008

Jahr Einnahmen Ausgaben Überschuss Mittelbestand
2008 19,77 Mrd. € 19,14 Mrd. € 0,63 Mrd. € 3,81 Mrd. €
2009 21,31 Mrd. € 20,33 Mrd. € 0,99 Mrd. € 4,80 Mrd. €
2010 21,78 Mrd. € 21,45 Mrd. € 0,34 Mrd. € 5,13 Mrd. €
2011 22,20 Mrd. € 21,90 Mrd. € 0,30 Mrd. € 5,43 Mrd. €

Trotz der guten Entwicklung im Jahr 2011 sollte man berücksichtigen, dass sich der erzielte Jahresüberschuss der gesetzlichen Pflegeversicherung in den letzten Jahren deutlich reduziert hat.

Und durch die demographische Entwicklung wird der Kostendruck auf das gesetzliche System weiter zunehmen.

 

Zurück zur Nachrichtenübersicht